31. Dezember 2016

Bücherpost!!!

Schaut mal, was für tolle Bücherpost ich erhalten habe:


Mit Postkarte, Lesezeichen und tollem Notizblock. 

Der Verlag Romance Edition war so lieb und hat mir dieses Rezensionsexemplar zukommen lassen. Ich bin echt gespannt auf die Story.

KURZBESCHREIBUNG:
Als Natalie Lewis das erste Mal Hunter McVeigh begegnet, weiß sie sofort, dass er ein Mistkerl ist: reich, arrogant und leider auch unwiderstehlich sexy. Da Hunter ihr neuer Boss ist, begleitet sie ihn dennoch auf eine Geschäftsreise nach Europa.
Doch bereits auf dem ersten Zwischenstopp muss sie feststellen, dass der Trip nicht nur der Firma dient. Denn ihr erstes Ziel ist das Palace of Pleasure – ein exklusiver Privatclub, in dem erotisches Vergnügen an erster Stelle steht. Langsam wird Natalie klar, dass sie Hunter nicht nur als Assistentin begleitet, sondern der unverschämte Kerl ganz andere Pläne mit ihr hat …


Ende Januar erscheint Palace of Pleasure: Club der Millardäre von Bobbie Kitt.

Der Kampf der Verlage Challenge 2017



Die Regeln:

Die fantastische Bücherwelt gibt 12 Verlage bzw. Verlagsgruppen vor, von denen bis Ende des Jahres jeweils 5 Bücher gelesen und rezensiert werden sollen. Ausnahme: 15 Bücher bei Randomhouse, weil diese Verlagsgruppe so viele Verlage hat.

Pro rezensiertes Buch gibt es einen Punkt.

Hat man die 5 Bücher voll gibt es 5 Extrapunkte. Jedes weitere gelesene Buch gibt 2 Punkte.

Bei den Bonusverlagen gibt es jeweils nur die Hälfte der Punkte.

Die Challenge startet am 01.01.2017 und endet am 31.12.2017.

Man kann Verlage tauschen oder streichen (siehe unter Zusatzregeln).

Zusatzregeln:

Man darf 2 der 12 Hauptverlage streichen oder 3 Hauptverlage mit den Bonusverlagen tauschen. Beides geht nicht! Gestrichene Verlage werden dann zu Bonusverlagen. Es muss darüber nicht extra Bescheid geben, aber es sollte auf der Challenge-Seite ersichtlich sein.

Außerdem werden monatlich 2 Verlage/Verlagsgruppen vorgegeben, mit denen Extrapunkte gesammelt werden können. So kommen alle Verlage/Verlagsgruppen zweimal dran.

Beispiel:
Im Januar werden die Verlage X vorgegeben. Daraufhin hat man vom 01.01. – zum 15.02. Zeit, so viele Bücher wie möglich von diesen Verlagen zu lesen und rezensieren. Jede in dem Zeitraum eingereichte Rezension wird mit 5 Punkten (!) belohnt! Der ganze Spaß ist aber kein Muss, sondern nur ein weiterer Bonus.

Sonstiges:

Auch Nicht-Blogger können teilnehmen! Dazu müsste zumindest eine Kurzmeinung zum gelesenen Buch verfasst werden und eine Fortschrittseite in Form einer Datei in folgender Facebook-Gruppe zu erstellt werden: Der Kampf der Verlage bei Facebook

Englische Bücher zählen auch!

Jeder Verlag zählt! Die Liste der Bonusverlage wächst stetig weiter, ebenso wie sich die Verlagswelt kontinuierlich verändert.

Die Verlage des Monats
Januar: CARLSEN, Chicken House, Dark Diamonds, Impress, Bittersweet, CARLSEN Clips, Oetinger, Oetinger 34, Dressler, Atrium, Arctis (und alles, was sonst noch zu CARLSEN und Oetinger zählt)

Februar: Piper Verlag & Verlagsgruppe Randomhouse

März: S. Fischer Verlage & Loewe|script5

April: Bastei Lübbe & HarperCollins/MIRA

Mai: Arena & dtv

Juni:

Juli:

August:

September:

Oktober:

November:

Dezember:

Die Verlage | Mein Fortschritt

01. Arena | digi:tales
02. CARLSEN Verlage
Dazu gehören: Aladin | Bittersweet | CARLSEN | CARLSEN Clips | Dark Diamonds | Impress
03. Droemer Knaur
Dazu gehören: Neobooks | PAN
04. dtv
05. Fischer Verlage
Dazu gehören: FISCHER FJB | -KJB | -Krüger | -Sauerländer | -Scherz | -TOR
06. HarperCollins | Mira Taschenbuch
07. Loewe | script5
08. Lübbe Verlage
Dazu gehören: Baumhaus | Bastei Lübbe | Boje | Egmont Ink | Egmont Lyx | One
09. PIPER | IVI
10. Rowohlt
Dazu gehören: rororo | Wunderlich
11. Verlagsgruppe Oetinger
Dazu gehören: Dressler | Ellermann | Oetinger | Oetinger 34 | Oetinger Audio
12. Verlagsgruppe Randomhouse
Dazu gehören: blanvalet | BLESSING | btb | carl’s books | C. Bertelsmann | cbj | cbj audio | cbt | der Hörverlag | DIANA | DVA | Goldmann | HEYNE | heyne>fliegt | HEYNE ENCORE | HEYNE HARDCORE | KNAUS | L!MES | MANHATTAN | PAGE & TURNER | PENGUIN | penhaligon | RANDOM HOUSE AUDIO
Die Bonus-Verlage
AAVAA
Acabus
Amrûn
ArsEdition | Bloomoon
Balladine Publishing
Bookshouse
Carl Hanser
Coppenrath
Divan
Drachenmond
DuMont
Eisermann
Fabulus
In Farbe und Bunt
Klett-Cotta
Magellan
Reclam
Riverfield
Thienemann-Esslinger | Planet Girl
Ueberreuter
Ullstein
Weltbild

30. Dezember 2016

Motto Challenge 2017


HALLO IHR LIEBEN

Dies ist die erste offizielle Challenge, an der ich teilnehmen werde. Ich bin gespannt, wie ich mich schlage. Mein SuB (Stapel ungelesener Bücher) umfasst etwa 300 Bücher und ich hoffe, dass mich die Challenge ordentlich anspornt 2017 meinen SuB um einige Bücher zu erleichtern. Außerdem freue ich mich noch mehr auf den Austausch mit Gleichgesinnten.

Regeln der Motto Challenge 2017:

Challengeseite auf dem  Blog erstellen oder ein Dokument in der Facebookgruppe zur Challenge

Die Challengeseite (das Dokument) muss immer bis zum 10. des Folgemonats aktualisiert werden. Bücher die danach eingetragen werden zählen nicht mehr!

Es gibt jeden Monat ein Motto, zu dem passend Bücher gelesen werden sollen/können (vorzugsweise natürlich vom SuB)

Rezensionen sind keine Pflicht!

Es gelten KEINE Mangas, Comics oder Kochbücher

Punktevergabe:

Bücher ab 100 bis 300 Seiten/Hörbücher bis 480 Min: 1 Punkt
Bücher ab 301 bis 600 Seiten/Hörbücher bis 900 Min: 2 Punkte
Bücher ab 601 Seiten/Hörbücher ab 901 Min: 3 Punkte

Das Motto für Januar heißt: „Der Winter naht“
Ja, es wird kalt, die Wintermonate stehen bevor und deshalb gelten im Januar Bücher, die im Winter spielen, ein größtenteils weißes oder winterliches Cover haben, oder sich im Titel ein Wort befindet, das  zum Winter passt. Ihr habt also eine recht breit gefächerte Auswahl.

Meine gelesenen Bücher im Januar:

Das Motto für Februar heißt: "Fabenfroh"
BUNTE Titelschriften (oder der Name des Autors) sind angesagt!!!

Meine gelesenen Bücher im Februar:
Küssen verboten, lieben erlaubt von Sarah Saxx (236 Seiten)


Das Motto für März heißt: St. Patricks Day
Im März ist ja der St. Patricks Day, der vor allem in Irland groß gefeiert wird. Deswegen gelten im März Bücher, deren Geschichten in Irland (Großbritannien) spielen oder die von irischen Autoren geschrieben wurden.
Zusätzlich gilt noch, wenn das Cover hauptsächlich in grüner Farbe gehalten ist – denn zum St. Patricks Day gehört diese Farbe auf jeden Fall dazu!

Meine gelesenen Bücher im März:

Das Motto für April heißt: Querbeet
Der Frühling naht! Und darum werden wir im April querbeet lesen ;)
Jedes Buch zählt, dass zu einem anderen Verlag gehört – d. h. die Motto-Bücher-Liste für April darf also am Ende nur aus Büchern von unterschiedlichen Verlagen bestehen.

Meine gelesenen Bücher im April:

Hüter der fünf Leben von Nica Stevens (Carlsen Verlag, 288 Seiten)
Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover (dtv Verlag, 376 Seiten)

Das Motto für Mai heißt: "Herzklopfen"
Wonnemonat Mai! Die Frühlingsgefühle sind da! Es zählen in diesem Monat also Bücher, in denen eine Liebesgeschichte eine wichtige Rolle spielt. Es darf auch Fantasy sein, oder mit Krimi/Thriller Elementen etc., aber die Liebesgeschichte darin muss auf jeden Fall im Vordergrund stehen!

Meine gelesenen Bücher im Mai:







26. Dezember 2016

Kurzrezension Flawed - Wie perfekt willst du sein? von Cecelia Ahern


·         Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
·         Verlag: FISCHER FJB
·         Buchseite des Verlages: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 3841422357
·         ISBN-13: 978-3841422354
·         Preis: 18,99 €
·         Buch kaufen: Hier klicken!!!

Klappentext:
›Flawed – Wie perfekt willst du sein?‹ ist der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Spannend und emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt.
Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

Zum Inhalt:
…will ich gar nicht viel schreiben, denn sonst nehme ich euch die Spannung…

Meine Meinung in wenigen Worten:
Eine völlig andere Cecelia Ahern, aber ich bin begeistert. Auch wenn mich dieser Roman an die eine oder andere Dystopie erinnert hat, zog mich diese Geschichte sehr in ihren Bann und es fiel mir schwer, sie zwischendurch aus der Hand zu legen.

Fazit:
Bei diesem Roman handelt es sich um ein spannendes Buch für Jung und Alt, das mich sowohl von seinem Schreibstil und seiner Geschichte voll und ganz überzeugt hat.

Kurzrezension Das Frostmädchen von Stefanie Lasthaus


·         Broschiert: 400 Seiten
·         Verlag: Heyne Verlag
·         Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 3453317297
·         ISBN-13: 978-3453317291
·         Preis: 12,99 €
·         Buch kaufen: Hier klicken!!!

Klappentext:
Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat …

Zum Inhalt:
…will ich gar nicht viel schreiben, denn sonst nehme ich euch die Spannung…

Meine Meinung:
Angezogen von dem wirklich schönen Cover und begeistert von dem ansprechenden Klappentext, habe ich mich auf die Geschichte gestürzt, doch leider traf sie meinen Geschmack bzw. meine Erwartungen dann doch nicht und die Euphorie, die ich beim Lesen des Klappentextes verspürt hatte, konnte leider nicht aufrecht gehalten werden. Der Anfang der Geschichte gefiel mir auch noch sehr gut und ließ sich durch den flüssigen Schreibstil der Autorin sehr gut lesen, doch ab etwa der Hälfte des Buches, fiel es mir immer schwerer die Geschichte weiter zu lesen. Sie zieht sich unglaublich in die Länge, da die Protagonisten sich ständig im Kreis drehen. Neve flieht ohne Erklärungen aus der Hütte in den Wald, Lauri folgt ihr, findet sie und bringt sie wieder in die Hütte, bis Neve wieder flieht und Lauri sie wieder sucht… Es wird keine Spannung aufgebaut und mir wurde kein Grund zum Mitfiebern geliefert. Mir fehlte einfach das gewisse Etwas, um Emotionen aufbauen zu können oder die Emotionen der beiden Protagonisten spüren zu können. Die Geschichte wird im Wechsel aus Neves Sicht und Lauris Sicht erzählt, spielt sich aber zum größten Teil in deren eigener Gedankenwelt statt und es findet leider sehr wenig Kommunikation zwischen den beiden Protagonisten statt.

Fazit: 
Die Grundidee fand ich sehr ansprechend, aber leider konnte mich die Umsetzung nicht überzeugen.