29. November 2015

Mein Monat November...

Diesen Monat gab es viele bunte Neuzugänge!!!

Auf einem Flohmarkt habe ich diese tollen Schnapper gemacht:



 



Zum Geburtstag gab es natürlich auch tolle Bücher und Gutscheine:





Und diesen Krimi Adventskalender habe ich geschenkt bekommen. Ich bin gespannt.


Außerdem habe ich bei dem Gewinnspiel der lieben Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine Die Blutschule von Max Rhode (signiert von Sebastian Fitzek) gewonnen!!! Danke Sonja!!!


Zu guter Letzt schickte mir der Merquana Verlag ein Rezensions-Exemplar von Anne Bonny – Piratengeheimnis von Ann-Kathrin Speckmann zu. Ich freue mich drauf, es zu lesen. Danke. 



Mein RuB wurde aber nicht nur aufgefüllt. Ich habe auch gelesen:




Aber ich habe nicht nur Zuhause für mich gelesen. Ich habe am 20.11. am Bundesweiten Vorlesetag teilgenommen und in zwei Kindertagesstätten vorgelesen. Das war wirklich eine tolle Erfahrung und hat unheimlich Spaß gemacht mit den Zwergen. Ich wurde gefragt, ob ich nicht in der Weihnachtszeit nochmal zum Lesen kommen mag. Und ob ich mag. :-) 

Ach, pünktlich an meinem Geburtstag kam noch mein Gewinncoupon für die Schön für mich Box November von Rossmann an. Tolle Box, sag ich euch. Hier erfahrt Ihr was drin war: 


Ich wünsche euch einen schönen und gemütlichen ersten Advent!!!
Eure Tina







8. November 2015

Mein Monat Oktober…

Nach einigen turbulenten Wochen, bin ich im Oktober endlich wieder zum Lesen und Bloggen gekommen. Neuzugänge gab es natürlich auch.


Meine Neuzugänge:









Gelesen habe ich:


Zur Rezension: Hier klicken!!!


Zur Rezension: Hier klicken!!!


Zur Rezension: Hier klicken!!!






Mal schauen, was der November mit sich bringt. In 10 Tagen habe ich Geburtstag und ganz oben auf meiner Wunschliste stehen natürlich Bücher!!! ;-) 
Ach, und mein Mann hat mir einen Lesesessel für meine Bücherecke geschenkt: 


Liebe Grüß, Tina

7. November 2015

Meine Auswahl für den BUNDESWEITEN VORLESETAG:

Ø VORLESEMAUS, Band 14: Der Schnupper-Schultag (Softcover)
ISBN          978-3-551-22133-9              Preis 3,99 €

Ø VORLESEMAUS, Band 18: Schlittenfahrt mit Tiger Fred (Softcover)
ISBN 978-3-551-22137-7             Preis 3,99 €

Die Vorlesemaus – überall und jederzeit ist Vorlesezeit!
In einem Band der Vorlesemaus tummeln sich, wie der Name schon verrät, Vorlesegeschichten. Ungefähr sechs fantasievolle Geschichten für Kinder ab 4 Jahren, die Lust haben, sich in fremde Welten zu träumen und Alltagsabenteuer zu erleben. Zweiunddreißig Seiten voll mit tollen Geschichten und bunten Illustrationen vermitteln Spaß an der Welt des Lesens und der Fantasie.
Unterstützung der Stiftung Lesen
Ein großes Anliegen der Stiftung Lesen ist das Fördern der Vorlesekultur in Deutschland. Daher finden sich auch auf jeder Vorlesemaus Tipps für Eltern. Denn überall und jederzeit ist Vorlesezeit!
Vorlesetipps der Stiftung Lesen:
  • Mit Vorlesen bereiten Sie Ihrem Kind nicht nur Freude, sie fördern es auch – am besten nehmen Sie sich täglich Zeit dazu. 
  • Auch Wartezeiten in Restaurants oder auf Reisen lassen sich durch Vorlesen verschönern.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind, über die Geschichte und was sie bei ihm auslöst, zu sprechen.
  • Lassen Sie Ihr Kind die Bücher mit auswählen, so kann es seine Interessen erweitern. 
  • Lieblingsbücher dürfen immer wieder vorgelesen werden!

Hier findet ihr noch mehr Vorlesemaus Geschichten!!!

Außerdem für die ganz kleinen Kids ausgewählt:

Ø LESEMAUS, Band 63: Max im Winter (Softcover)
ISBN 978-3-551-08463-7                       Preis 3,99 €

Ø LESEMAUS, Band 144: Jule darf auch mal wütend sein
ISBN 978-3-551-08444-6                       Preis 3,99 €
Die Welt der LESEMAUS
Die LESEMAUS bietet Bilderbuchgeschichten für Kinder ab 3 Jahren, ideal zum gemeinsamen Anschauen und Vorlesen. Verständliche Texte und hochwertige Illustrationen vermitteln altersgerecht erstes Sachwissen zu wichtigen Themen aus dem Kinderalltag: Abenteuer, Autos und Technik, Berufe, Tiere, Kinderwelt, Natur und Umwelt, Conni und Max.
Geschichte der LESEMAUS
Die LESEMAUS gibt es seit 1976 im CARLSEN Verlag. Eine der ersten Geschichten hieß "Michael im Kindergarten". Seitdem hat die LESEMAUS einige Male ihr Äußeres verändert, ist aber inhaltlich immer nah an der kindlichen Erfahrungswelt geblieben und thematisiert bis heute Situationen, die Kinder bewegen.
Jedes Jahr werden über 1 Million LESEMÄUSE gekauft und inzwischen gibt es sie sogar in Dänemark, Frankreich, Griechenland und Polen.
Seit 2009 trägt die LESEMAUS das Gütesiegel "Empfohlen von der Stiftung Lesen".
Seit 2010 sind alle LESEMÄUSE zusätzlich mit einer kostenlosen Mitmach-Zeitschrift ausgestattet, der MAUS-ZEIT.
Hier findet ihr noch mehr Lesemaus Geschichten!!!

Und zu guter Letzt habe ich mich noch für Tafiti und die Reise ans Ende der Welt Band 1 von Julia Boehme entschieden! (ISBN 978-3-7855-7486-7, Preis: 7,95 €)
Julia Boehmes Tafiti und die Reise ans Ende der Welt ist zum Vorlesen sowie zum ersten Selbstlesen konzipiert. Die warmherzige Geschichte erzählt vom Wert der Freundschaft und der Familie, vom Mut zu neuen Ufern aufzubrechen und dennoch niemals zu vergessen, woher man kommt. Sie wird von den liebevollen und detailreichen Illustrationen von Julia Ginsbach untermalt.

Hier findet ihr noch mehr Informationen und Bücher über Tafitis Welt!!!

Besonders zu betonen ist, dass die liebe Anja Katz vom „Lädchen“ in Heinde, die von mir ausgewählten Bücher gesponsert hat und ich sie den Kindergärten, in denen ich am 20.11.15 vorlesen werde, im Namen von Anja Katz schenken werde.


6. November 2015

Rezension E. J. und das Drachenmal von Anika Oeschger


·         Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
·         Verlag: Riverfield Verlag
·         Zur Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 3952446327
·         ISBN-13: 978-3952446324
·         Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
·         Preis: 19,90 €
·         Buch kaufen: Hier klicken!!!

Klappentext:
Merkwürdige Veränderungen an ihrem Körper werfen die 16-jährige Emilia Jane, die sich lieber nur E. J. nennen lässt, aus der Bahn. Nachdem sie mit ihrer Familie von Schottland nach Zürich gezogen ist, hat sie sich gerade erst an das gewöhnt, was die Pubertät mit ihr anstellt. Aber ein blauer Ausfluss, wo keiner sein sollte, und Hitzewallungen, die so heiß werden können, dass ihre Bettdecke Brandflecken bekommt, sind ein ganz anderes Kaliber als Pickel und Mitesser. Als sich dann auch noch ein unerklärlicher Ausschlag über ihren ganzen Körper ausbreitet, landet sie in der Quarantänestation der Stadtklinik. Schon bald stellt E. J. fest, dass sie eine Gezeichnete ist, Trägerin des Drachenmals, das ihr einerseits ungeahnte Fähigkeiten und Kräfte verleiht, aber gleichzeitig einen ihr unbekannten Feind aus den Tiefen einer längst vergessenen Epoche auf den Plan ruft. Das dunkle Etwas, das ihr nach dem Leben trachtet, kommt rasend schnell näher und scheint unbesiegbar zu sein ...

Zum Inhalt:
E.J. kämpft gerade mit dem ersten Liebeskummer, als sich ihr Körper zu verändern beginnt. Es sind aber nicht die normalen Veränderungen, die die Pubertät mit sich bringt. Sie wird von Hitzewellen durchströmt und auf ihrem Arm breitet sich ein blaues Mal aus, das immer mehr Ähnlichkeit mit einem Drachen bekommt. Was hat dies alles zu bedeuten? E. J. hofft bei ihrer Großmutter in Schottland Antworten zu finden. Doch zurück in Zürich, findet E. J. ein verwüstetes Haus vor uns ihre Eltern sind verschwunden. Was ist passiert? Wird E. J. ihre Eltern mit ihren neuen Fähigkeiten und Kräfte retten können?

Meine Meinung:
Nach einer netten Email von Herrn Pecorelli vom Riverfield-Verlag, besuchte ich gleich die Verlagsseite, auf der mir auch sofort das tolle Cover von E. J. und das Drachenmal ins Auge fiel.
Der Klappentext verspricht eine spannende Fantasy Geschichte für Leser ab 13 Jahren und ich finde, dass Anika Oeschger mit ihrem Debütroman auch eine altersgerechte Geschichte gelungen ist. Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker, so dass sich die Geschichte gut und schnell lesen lässt. Auch wenn E. J. und ihre Freundinnen für das genannte Alter von 16 Jahren in einigen Dingen sehr unreif sind, mag ich sie gerne leiden. E. J. ist recht sprunghaft, was ihre „Beziehungen“ angeht und es kommen hier nicht wirklich Gefühle beim Leser an. Aber es ist in erster Linie ja auch eine spannende Fantasy Geschichte für Leser ab 13 Jahren und keine dramatische Liebesgeschichte. Was ich allerdings etwas seltsam verarbeitet finde, ist der Umgang mit der Tatsache, dass ihre Eltern entführt wurden. Hier fehlen Emotionen, finde ich. An der einen oder anderen Stelle erinnerte mich die Geschichte an die Buchreihe House of Night. Gezeichnete Jugendliche, die sich zusammen tun, um gegen das Böse zu kämpfen und sie haben alle Affinitäten zu den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde.
Auch wenn das Ende für die „lange“ Vorgeschichte etwas zu schnell kam, hat es mir Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und ich bin nicht abgeneigt eine Fortsetzung zu E. J. und das Drachenmal zu lesen.

Fazit:
E. J. und das Drachenmal ist ein spannender Fantasy Roman für junge Leser, der auch mich gut unterhalten hat.