31. März 2015

Gewinnspiel Auslosung

HALLO IHR LIEBEN!!!

Ich bin einen Tag zu früh dran mit der Auslosung, ich weiß. Aber morgen steht eine Menge Arbeit auf dem Plan und ich weiß nicht, ob ich dann dazu komme. „Was Du kannst heute besorgen, verschiebe nicht auf morgen.“ Ihr habt trotzdem ab morgen eine Woche Zeit Euch bei mir zu melden, um mir eure Adresse mitzuteilen!!!

Dann will ich es mal nicht so spannend machen und Euch das Ergebnis der Losfee mitteilen:
Paket 1:

Das „Fünf Jahres Buch“ von arsEdition und viele bunte Goodies gehen an Judith R.
Herzlichen Glückwunsch!!! Bitte schreib mir deine Adresse!!!

Paket 2:


„Blütentraum und Farbenzauber“ von arsEdition und viele bunte Goodies gehen an lenasbücherwelt!!!
Herzlichen Glückwunsch!!! Bitte schreib mir deine Adresse!!!

Paket 3:


„Glück zum Selberbacken“ von arsEdition und viele bunte Goodies
gehen an diebecca!!!
Herzlichen Glückwunsch!!! Bitte schreib mir deine Adresse!!!


Alle Anderen bitte nicht enttäuscht sein!!! Es wird nicht das letzte Gewinnspiel gewesen sein!!! Am Welttag des Buches (23.04.15) werde ich mich an „Blogger schenken Lesefreude“ beteiligen!!! Schaut also vorbei!!!

26. März 2015

Rezension Mein bunter Weltatlas von Alex Frith


·         Gebundene Ausgabe: 16 Seiten
·         Verlag: Usborne Publishing
·         Zur Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 1782320849
·         ISBN-13: 978-1782320845
·         Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre
·         Preis: 12,95 €

Buch kaufen: Hier klicken!!!

Klappentext:
Ferne Länder, beeindruckende Bauwerke und exotische Tiere – das alles können kleine Abenteurer in diesem farbenfrohen Atlas erkunden. 120 Klappen und ein riesiges Weltkarten-Poster laden zu einer aufregenden Reise rund um den Erdball ein und sorgen für jede Menge Entdeckerspaß.

Zum Inhalt:
Auf sehr stabilen 16 Seiten vermittelt der bunte Weltatlas den Kindern auf bunte, lustige und spielerische Weise erste geographische Grundkenntnisse. Es werden alle Kontinente vorgestellt und dazu durch kindgerechte Bildchen einige wichtige Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten der Länder und Kontinente gezeigt bzw. genannt. Viele Informationen verbergen sich hinter sehr stabilen Klappen, die dem Kind den Reiz geben, den Atlas genau zu erkunden. So lernen die Kinder zum Beispiel, dass in Deutschland am Rhein noch 40 Burgen stehen.
Besonders ist natürlich auch die große Weltkarte, die sich in einem Umschlag auf der letzten Seite des Buches befindet und die sich die Kinder an die Wand hängen können.

Meine Meinung:
„Mein bunter Weltatlas“ wird für Kinder von sieben bis neun Jahren empfohlen. Ich denke, dass er auch durchaus schon für Kinder ab fünf Jahren geeignet ist, wenn sich vielleicht Eltern oder ältere Geschwister dazu setzen und den Kleinen die Erklärungen vorlesen. Vielleicht entdecken dann sogar die „Älteren“ noch Dinge, die ihnen neu sind und haben Spaß an der Entdeckungsreise durch den farbenfrohen und bunt gestalteten Weltatlas. Wie schon geschrieben, sind die Seiten sehr stabil, aber auch die 120 Klappen sind sehr stabil gehalten und man kann einen fünfjährigen getrost auf Entdeckungsreise gehen lassen.

Fazit:
Ein wirklich ansprechender und toll gestalteter Weltatlas, der sicher jedem Kind Spaß macht.


Rezension Cross Worlds Band 2 Der böse Blick des Flammenfalters von B. Bruder



·         Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
·         Verlag: Kerle
·         Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 345171261X
·         ISBN-13: 978-3451712616
·         Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 12 Jahre
·         Preis: 8,99 €

Buch kaufen: Hier klicken!!!

Klappentext:
Obwohl Jonas und Martis aus verschiedenen Welten kommen, sind sie beide dazu auserwählt, die fantastische Welt Mirfanija von dem Bösewicht Lasslo zu befreien. Diesmal geht Lasslos Bedrohung von einem gigantischen Feuerfalter aus, der Alles in Flammen aufgehen lässt und im Feuerreich Vorres eine furchtbare Spur der Verwüstung hinterlässt. Selbst Jonas‘ und Martis‘ Schwerter und Schilde aus härtestem Eisen halten dem Angriff des teuflischen Falters nicht lange stand. Bald schon stehen sie ihm schutzlos gegenüber! Und doch ruht alle Hoffnung auf ihnen. In höchster Gefahr begreifen die Jungen, dass auch hier ihre Stärke ihr Zusammenhalt ist. Und gegen den ist selbst alle Bosheit Lasslos machtlos …

Zum Inhalt:
Nach Jonas erstem Abenteuer an Martis Seite im Reich Mirfanijas, war Jonas plötzlich wieder durch die seltsame Kraft, die ihn einst in den Bach zog und nach Mirfanija brachte, zurück in seine Welt gebracht worden. Leider hatte er sich nach seiner Rückkehr in seine Welt, durch mehrere Versuche über den Bach wieder nach Mirfanija zu gelangen, eine böse Erkältung zugezogen und hütete schon eine Weile das Bett. Natürlich nicht ohne seine Abenteuergeschichten. Doch so ganz konnte er sich nicht auf seine Bücher konzentrieren, denn seine Gedanken waren ganz bei Martis und der Überlegung, wie er wieder zu Martis gelangen konnte. Doch während er auf seinem Bett sitzt und in seine Gedanken versunken ist, spürt er wieder diese seltsame Kraft und ehe er sich versieht, steht er neben Martis im Feuerreich Vorres, in dem ein gigantischen Feuerfalter alles in Flammen aufgehen lässt und im Feuerreich Vorres eine furchtbare Spur der Verwüstung hinterlässt. Werden Martis und Jonas auch diesmal ihrer Bestimmung gerecht und können Vorres vor Lasslos Bedrohung retten?

Meine Meinung:
Wie auch Band 1 (Cross Worlds - Die Gefahr des gelben Auges“) hat uns auch „Cross Worlds - Der böse Blick des Flammenfalters“ in ein spannendes Abenteuer von Jonas und Martis mitgenommen. Bis zum Ende haben wir mit den beiden Jungen, mit denen sich vor allem Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren gut identifizieren können, mitgefiebert und sind auch von Band 2 der spannenden Fanatsie Reihe nicht enttäuscht worden. Im Gegenteil: Wir freuen uns auf weitere Abenteuer von Jonas und Martis, die hoffentlich bald erscheinen werden.

Fazit:


Eine sehr gelungene und spannende Fantasie Reihe für Kids ab 8 Jahren, die durch kurze einfache Sätze, die relativ große Schrift und die kurzen Kapitel bestens für Leseanfänger geeignet ist. Von uns eine klare Leseempfehlung!!!

21. März 2015

Welttage des Buches!!! Blogger schenken Lesefreude!!!


Am 23.04.15 schenken Blogger wieder Lesefreude und ich bin dieses Jahr zum ersten Mal mit meinem Blog dabei. Schon jetzt freue ich mich auf eure Kommentare und bin gespannt!!!


Ich bin aber nicht nur mit meinem Blog dabei. Ich werde mich bis zum 23.04. um neue Bücher für unsere kleine Schulbücherei kümmern und damit die Kids am 23.04. überraschen. Drückt mir die Daumen für ein erfolgreiches Gelingen. Und wer mich unterstützen möchte: ich freue mich natürlich sehr  über Unterstützung durch Kinderbuchspenden für unsere Schulbücherei.

16. März 2015

Bücherpost!!!

Wir haben heute tolle Bücherpost bekommen!!! 

Der Kerle Verlag hat uns ein Rezensionsexemplar von Cross Worlds Band 2 - Der böse Blick des Flammenfalters von B. Bruder zugeschickt. Vielen lieben Dank!!!

Obwohl Jonas und Martis aus verschiedenen Welten kommen, sind sie beide dazu auserwählt, die fantastische Welt Mirfanija von dem Bösewicht Lasslo zu befreien. Diesmal geht Lasslos Bedrohung von einem gigantischen Feuerfalter aus, der mit alles in Flammen aufgehen lässt und im Feuerreich Vorres eine furchtbare Spur der Verwüstung hinterlässt.
Selbst Jonas‘ und Martis‘ Schwerter und Schilde aus härtestem Eisen halten dem Angriff des teuflischen Falters nicht lange stand. Bald schon stehen sie ihm schutzlos gegenüber! Und doch ruht alle Hoffnung auf ihnen. In höchster Gefahr begreifen die Jungen, dass auch hier ihre Stärke ihr Zusammenhalt ist. Und gegen den ist selbst alle Bosheit Lasslos machtlos …

Die ersten drei Kapitel sind schon gelesen.

Cross Worlds Band 1 - Die Gefahr des gelben Auges hat uns schon super gefallen!!!


Gewinnspiel!!! Gewinnspiel!!! Gewinnspiel!!!

Wie schon in meinem „Messebericht“ angekündigt, möchte ich ein kleines Gewinnspiel für euch veranstalten.

Zu gewinnen gibt es drei Pakete:
Paket 1:
Das „Fünf Jahres Buch“ von arsEdition und viele bunte Goodies


Paket 2:
„Blütentraum und Farbenzauber“ von arsEdition und viele bunte Goodies


Paket 3:
„Glück zum Selberbacken“ von arsEdition und viele bunte Goodies


Was ihr dafür tun „müsst“?
Folgt meinem Blog (so verpasst ihr die Auslosung auch nicht) und nennt im Kommentarfeld euer Wunschpaket. Teilen des Gewinnspiels ist keine Pflicht, aber ich würde mich freuen. J

Teilnahmebedingungen:
  • Ihr müsst volljährig sein, um an diesem Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen.
  • Ihr wohnt in Deutschland.
  • Das Gewinnspiel läuft ab heute bis einschließlich 29.03.2015.
  • In der ersten April Woche veröffentliche ich dann die Gewinner hier auf dem Blog (keine Mailbenachrichtigung).
  • Die Gewinner haben dann 1 Woche sich zu melden, sonst verfällt der Gewinn.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Sollte das Päckchen verlorenen gehen auf dem Postweg, dann gibt es kein Anspruch.




Liebe Grüße, Tina

15. März 2015

Mein erster, etwas chaotischer Besuch auf der Buchmesse Leipzig

Dieses Jahr sollte ich das erste Mal die Leipziger Buchmesse besuchen. Schon Wochen vorher waren Freude und Aufregung groß. Am Samstag war es dann endlich soweit. 
Meine liebe Anna (auch begeisterte Leseratte) und ich hatten uns für ein Busunternehmen aus der Gegend entschieden, um bequem und stressfrei zur Buchmesse zu kommen. 35 € für die Fahrt und den Eintritt, keine Parkplatzsuche, falls der Messeparkplatz überlastet ist, keine stressige Fahrt…was will man mehr? Leider leider kam es dann doch etwas anders. Stau kurz vor Leipzig! Naja, noch kein Beinbruch. Wir lagen gut in der Zeit. Doch leider folgte diesem Stau auch schon der nächste Stau und 5 Kilometer vom Ziel entfernt noch ein Stau. Die Ungeduld wuchs und wuchs. Im Bus saßen einige Mitreisende, die nicht zur Messe wollten, sondern eine Stadtbesichtigung geplant hatten. Nachdem wir schon eine ganze Weile im Stau standen, entschied der Busfahrer, doch erst den Leipziger Bahnhof anzufahren. Wir drehten! Eine mir unendlich lang vorkommende Fahrt durch Leipzig später, erreichten wir den Bahnhof. Tja, dort fiel dem Busfahrer dann ein, dass seine erlaubte Fahrzeit erreicht ist und er eine halbe Stunde Pause machen müsste, bevor es zur Messe geht. Die Fahrt durch Leipzig habe ich mir ja noch schön geredet. So sah ich auch gleich mal ein kleines Stück der Stadt. Aber jetzt noch eine halbe Stunde am Bahnhof pausieren? NEIN. Irgendwer vorne im Bus rief, dass die SBahn 16 zur Messe fährt und so entschieden sich alle Messebesucher die SBahn zu nehmen. Nur der Irgendwer vorne aus dem Bus war schneller verschwunden und auf dem Weg zur SBahn, als dass wir uns an seine Fersen hängen konnten. So tat sich der Rest der Mannschaft zusammen und machte sich auf die Suche nach der besagten SBahn. Mit Erfolg! Es folgte eine weitere Fahrt durch Leipzig.

Um etwa 13:45 Uhr kamen wir endlich auf dem Messegelände an. Da traf Anna und mich allerdings der nächste Schlag: Unmengen von Menschen. Unmengen von bunten Menschen. Manga- und Comicfans in auffallenden Kostümen. Natürlich auch unzählige andere Besucher. Ich hatte die ABF in Hannover schon für sehr voll empfunden, aber dies übertraf wohl alles. Nach diesem Schock, ordneten wir uns und suchten die erste Halle auf. Die Autoren, die wir sehen wollten, hatten wir ja nun schon leider verpasst. So konzentrierten wir uns auf die Verlage, die wir aufsuchen wollten. Nach der ersten kleinen Überforderung, fanden wir uns zurecht und schlenderten begeistert von Aussteller zu Austeller. An vielen Ständen hätte ich weitaus mehr Zeit verbringen können, doch leider saß und die Zeit im Nacken. Abfahrtszeit 18 Uhr. Viel zu früh verließen wir mit unterschiedlichen Gefühlen die Messe. Auf der einen Seite zwar total überrollt von so vielen Eindrücken, aber trotzdem begeistert und happy. Auf der anderen Seite ein Wenig „unbefriedigt“, weil wir die letzten beiden Hallen viel zu schnell durchlaufen mussten. Aber wir sind voller Ansporn und Ideen fürs nächste Mal. Ich bin schon jetzt voller Vorfreude.

Die Rückfahrt war schnell geschafft und nach einem Entspannungsbad fiel ich müde ins Bett. Anna wird es genauso ergangen sein.

Natürlich habe ich mir auch ein paar Bücher, viele Broschüren, Kataloge und Magazine mitgebracht. Außerdem Leseproben, Lesezeichen, Flyer und Postkarten. Heute Mittag habe ich meine ganze Sammlung (nicht nur die Mitbringsel von der Messe) ausgebreitet, geordnet und sortiert. Es hat sich doch sehr viel angesammelt und ich habe mir gedacht, dass ich ja ein kleines Gewinnspiel für euch veranstalten kann. Zum Gewinnspiel erfahrt ihr die nächsten Tage mehr.


Liebe Grüße, Tina

Das habe ich mir von der Messe mitgebracht: