30. November 2014

Mein Monat November...

…war bunt …

Es war auf jeden Fall eine Menge los. Und wie schon im vorangegangenen Post berichtet, sind viele neue Bücher in meine Regale eingezogen. Der SuB hat sich also aufgebaut. 

Aber (!) ich habe auch einige Bücher gelesen. Nur mit den Rezensionen komme ich nicht so nach. :-( 

Wenn die Nacht beginnt: Sternenseelen 1 von Kerstin Pflieger

Solange die Nacht uns trennt: Sternenseelen 2 von Kerstin Pflieger








Zertrennlich von Saskia Sarginson

Mit meinem Sohn habe ich natürlich auch gelesen:

Das wilde Pack und der geheime Fluss von André Marx (Band 3)

River Singers – Die große Flut von Tom Moorhouse













Das war mein/unser Lesemonat Oktober!!! 

So viele Neuzugänge

HALLO IHR LIEBEN!!!

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…Ich habe so viele neue Bücher in den letzten beiden Wochen dazu bekommen. WAHNSINN!!!

Dann fange ich mal mit meinem gewonnenen Buch an:

Ich hatte am Gewinnspiel der lieben Hannah teilgenommen und das Buch „Herzklopfen Down Under“ von der Autorin Kate Sunday mit persönlicher Signatur gewonnen. Danke Hannah und Kate!!!

 Herzklopfen Down Under von Kate Sunday


Dann hatte ich ja Geburtstag und habe so viele tolle Bücher und Gutscheine von meinen Lieben bekommen. Die Gutscheine wurden natürlich auch schon umgesetzt. ;-) 


  • Neun Tage und ein Jahr von Taylor Jenkins Reid
  • Was bleibt, wenn DU gehst von Amy Silver
  • Winterfunkeln von Mary Kay Andrews
  • Für immer und einen Tag von Amanda Brocke
  • Herzenskind von Maeve Binchy



  • Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman
  • Vor uns das Leben von Amy Harmon
  • Zertrennlich von Saskia Sarginson
  • Erlöst von P. C. Cast und Kristin Cast



  • Obsidian von Jennifer L. Armentrout
  • Onyx von Jennifer L. Armentrout



Und weil die Bücher natürlich noch nicht gereicht haben, habe ich auf einem Basar, auf dem unter anderem Bücher verkauft wurden, auch noch zugeschlagen und folgende Bücher gekauft:



  • Sakrileg, Diabolus und Das verlorene Symbol von Dan Brown
  • Am Ende war die Tat von Elizabeth George
  • Leichenblässe von Simon Beckett




  • Wir sind doch Schwestern von Anne Gesthuysen
  • Gold von Chris Cleave
  • Wüstenlied von Senait G. Mehari
  • Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel von Nina Blazon
  • So wie Kupfer und Gold von Jane Nickerson
  • Elfentochter Band 1 von Holly Black

So viel zum SuB Abbau... Was soll´s? Ich bin happy!!! :-) 



Rezension River Singers - Die große Flut von Tom Moorhouse


·         Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
·         Verlag: rororo
·         Zur Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 3499212242
·         ISBN-13: 978-3499212246
·         Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre
·         Preis. 12,99 €

Buch kaufen: Hier klicken!!!

Klappentext:

Streif wurde stocksteif. Dort, wo sie noch vor einer Sekunde gestanden hatte, waren jetzt weiß gefiederte Beine, ein kräftiger Körper, ein grausam gebogener Schnabel sowie zwei schwarze Augen in einem breiten, weißlichen Gesicht. Die Eule streckte sich. Sie hob eine Kralle ... Seit Sylvan, Orris und Aven gemeinsam mit ihrem Freund, der Ratte Fodur, ein Territorium im Marschland gefunden haben, ist etwas Zeit vergangen. Nun regnet es seit Wochen unaufhörlich, und die Wasser steigen und steigen. Als Avens Kinder Streif und Kale plötzlich spurlos verschwinden, machen sich Sylvan und Fodur auf die Suche nach ihnen – und geraten erneut in ein aufregendes Abenteuer. Denn diesmal ist der Große Fluss ihr Feind ... und er ist nicht der einzige!

Zum Inhalt:
Seit Wochen regnet es im Marschland und Sylvan hat das ungute Gefühl, dass etwas Großes auf sie zukommen wird, denn Sinethis hat wieder begonnen mit ihm zu sprechen. Er sucht seine Schwester Aven und Fodur, ihren Rattenfreund in Avens Territorium auf, um sie zu warnen. Als aber Kale, Avens Sohn, heimlich das Gespräch der Erwachsenen belauscht, flüchtet er aus dem Bau und verschwindet spurlos. Gefolgt von seiner Schwester Streif. In großer Sorge machen sich Sylvan und Fodur auf die Suche nach Kale und Streif und geraten dabei in große Gefahr. Werden sie Kale und Streif finden? Werden sie gemeinsam zu Aven und ihrer Tochter Ivy zurück kehren?

Meine Meinung:

Das Buch hat eine Altersempfehlung von neun bis elf Jahren. Ich denke, dass die Menge an Text, die kleine Schrift und die nur wenigen Bilder für neun- bis elfjährige vielleicht eher abschreckend wirken. Es gibt sicher Ausnahmen unter den Kindern, aber durch meine Arbeit in der Schulbücherei der Grundschule, die mein Sohn besucht, ist meine Erfahrung, dass Kinder in diesem Alter vor solchen Texten zum größten Teil zurück schrecken. Kinder ab elf Jahren wird es sicher einfacher fallen, die Geschichte zu lesen. Ich habe die Geschichte meinem Sohn (9) vorgelesen und diesmal waren wir viel begeisterter von der Geschichte rund um die Abenteuer der River Singers. „River Singers - Aufbruch ins Ungewisse“ war uns an vielen Stellen zu ausschweifend und zu langatmig. „River Singers – Die große Flut“ ließ sich aber fließend lesen und wir hatten die Geschichte viel zu schnell beendet. Die Geschichte rund um die River Singers ist abenteuerlich und spannend, aber nicht gruselig. Wir haben richtig mit Sylvan und Fodur mit gefiebert und es viel uns nicht leicht, das Buch aus der Hand zu legen, denn die Neugier zu wissen wie es weiter geht, war doch groß. Nun hoffen wir auf ein weiteres Abenteuer von den River Singers.

Fazit:
Uns hat die Geschichte rund um die kleinen Schermäuse, die charakterlich sehr unterschiedlich sind und doch versuchen zusammen zu halten, wirklich gefallen. Der Wert der Familie und die Verbundenheit spielt hier eine große Rolle. Abenteuer und Spannung kommen absolut nicht zu kurz. Wir wollen mehr!!!


6. November 2014

Bücherpost

Soeben hat mir unser Postbote tolle Bücherpost übergeben. Der Rowohlt Verlag hat uns ein Rezensionsexemplar von „River Singers Die große Flut“ zugeschickt. Danke!!! Da wird Junior sich freuen, wenn er nachher heim kommt. J














River Singer - Die große Flut von Tom Moorhouse


Streif wurde stocksteif. Dort, wo sie noch vor einer Sekunde gestanden hatte, waren jetzt weiß gefiederte Beine, ein kräftiger Körper, ein grausam gebogener Schnabel sowie zwei schwarze Augen in einem breiten, weißlichen Gesicht. Die Eule streckte sich. Sie hob eine Kralle ... Seit Sylvan, Orris und Aven gemeinsam mit ihrem Freund, der Ratte Fodur, ein Territorium im Marschland gefunden haben, ist etwas Zeit vergangen. Nun regnet es seit Wochen unaufhörlich, und die Wasser steigen und steigen. Als Avens Kinder Streif und Kale plötzlich spurlos verschwinden, machen sich Sylvan und Fodur auf die Suche nach ihnen – und geraten erneut in ein aufregendes Abenteuer. Denn diesmal ist der Große Fluss ihr Feind ... und er ist nicht der einzige!

5. November 2014

Neuzugänge KW 45

HALLO IHR LIEBEN!!!

Im Oktober war ich brav und habe keine Bücher gekauft, aber dafür gleich Anfang November. J
Sonntag waren wir auf einem Flohmarkt in der Nähe und da habe ich zwei Bücher ergattert:



Wenn die Nacht beginnt: Sternenseelen 1 von Kerstin Pflieger
Wenn die Nacht beginnt, erwacht sein wahres Ich, und sie erkennt in ihm ihre große Liebe ...
Weil Lillys Mutter mit ihrem neuen Freund zusammenziehen wollte, sitzt Lilly jetzt in der Provinz fest – weit weg von ihren Freunden. Aber es gibt einen Lichtblick: ihr Mitschüler Raphael, der es Lilly gleich angetan hat, obwohl er sie vor ein Rätsel stellt. Über Tag ist er abweisend, doch sobald es Nacht wird, verführerisch charmant. Als ihr Stiefbruder dann in einen Autounfall verwickelt wird, zeigt sich Raphaels wahres Ich, und Lilly entdeckt sein unglaubliches Geheimnis …

Im Sog des Irrsinns von Lisa Jackson
Mit ihrem adoptierten Sohn Jon lebt Kate jetzt schon seit vielen Jahren in einer Kleinstadt an der Westküste der USA. Damals war sie Hals über Kopf nach dem Unfalltod ihres Mannes und ihrer Tochter hierher geflüchtet Heute bricht ihre heile Welt in Oregon auseinander. Sohn Jon - der nicht weiß, dass er adoptiert wurde - hat massive Probleme, aber auch ungewöhnliche Fähigkeiten Er wird immer mehr zum Außenseiter. Als ein mysteriöser Fremder die verfallene Nachbarsranch anmietet, ahnt Kate bald, dass sie sich den Geistern der Vergangenheit stellen muss. Mutter und Sohn fühlen sich von dem Unbekannten magisch angezogen. Warum?

Naja, und dann gibt es da ja noch reBuy:

Nachdem ich Crossfire gelesen habe und mir die Reihe gefallen hat, habe ich Nachschub in die Richtung bestellt. ;-)


Dir verfallen von J. Kenner
Die junge Nikki Fairchild beginnt ihre Karriere in Los Angeles und muss ihren Chef auf eine Vernissage begleiten. Dort begegnet sie dem gut aussehenden und millionenschweren Unternehmer Damien Stark. Seine Anziehungskraft ist berauschend, doch instinktiv spürt Nikki, dass sie ihm widerstehen sollte. Denn Damien berührt etwas in ihr, das sie längst besiegt zu haben glaubte. Als er immer intensiver und fordernder seine Wünsche offenbart, gibt Nikki ihrem Verlangen nach. Noch ahnt sie nicht, dass auch Damien seine dunklen Geheimnisse hat …

Dir ergeben von J. Kenner
Die leidenschaftliche Beziehung zu dem erfolgreichen und faszinierenden Damien Stark hat Nikkis Leben verändert. Sie genießt das erotische Abenteuer und kann endlich ihre schmerzhaften Erinnerungen besiegen. Glaubt sie. Doch Nikki bleibt nicht verborgen, dass auch Damien zutiefst verletzlich ist. Noch immer hat er Geheimnisse, die er ihr nicht offenbart. Das macht Nikki Angst. Denn sie spürt, dass die dunklen Schatten der Vergangenheit ihre Liebe bedrohen …

Dich erfüllen von J. Kenner
An der Seite von Damien fühlt sich Nikki zum ersten Mal geborgen, aber auch immer wieder herausgefordert. Mit ihm erlebt sie erfüllende Leidenschaft und tiefe Nähe. Endlich hat Damien ihr sein dunkelstes Geheimnis anvertraut. Doch Intrigen erschüttern die Beziehung und stellen ihre Liebe auf eine harte Probe. Als Damien mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert wird, droht Nikki ihn für immer zu verlieren …

Außerdem habe ich so viel Positives über die folgenden Bücher gelesen, da musste ich die auch haben:



Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Weil ich Will liebe von Colleen Hoover
Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

Dieses steht schon lange auf meiner Wunschliste:


Cassia & Ky - Die Auswahl: Band 1 von Ally Condie
Der neue Megaseller aus den USA: spannend, beklemmend und hochemotional – Cassia & Ky: Die Auswahl. Das System sagt, wen du lieben sollst – was sagt dein Herz? »Ich stehe da und starre auf den Bildschirm und während die Sekunden verrinnen, kann ich nichts anderes tun, als stillzuhalten und zu lächeln. Um mich herum begannen die Leute zu tuscheln. Mein Herz klopft stärker denn je. Der Bildschirm ist und bleibt dunkel. Das kann nur Eines bedeuten ...« Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll?

Junior soll natürlich auch nicht zu kurz kommen:



Das Wilde Pack, 3, und der geheime Fluss von André Marx
Das Wilde Pack ist eine Bande von Tieren, die in verlassenen U-Bahnschächten und Höhlen unter der Stadt lebt. Angeführt vom Wolf Hamlet haben die Tiere nur ein Ziel: Endlich wieder in Freiheit zu leben. Dabei erlebt das wilde Pack unglaubliche Abenteuer. Und schlägt den Menschen ein Schnippchen nach dem anderen. Das Wilde Pack will unbedingt herausfinden, wie die Menschen ihre Schiffe bauen. Schwer genug für die Tiere, die sich unerkannt durch die Stadt bewegen müssen. Und dann gibt Rafina, die Anakonda, noch Wichtiges zu bedenken: Wer ein Schiff baut, der braucht auch einen Ort, an dem es zu Wasser gelassen werden kann …

Seekers - Die Suche beginnt von Erin Hunter

»Ich werde tun, was du gesagt hast, und zu dem Ort des endlosen Eises gehen. Und vielleicht, wenn das wirklich der Ort ist, an dem die Seelen tanzen, werde ich auch dich dort finden.« Hoch im Norden Amerikas machen sich drei junge Bären, jeder auf sich gestellt, auf eine außergewöhnliche Reise. Lusa, die kleine Schwarzbärin aus dem Zoo, kann dem Ruf der Wildnis nicht länger widerstehen. Doch so hart hat sie sich das Leben draußen nicht vorgestellt. Kallik, die junge Eisbärin, die unter dramatischen Umständen ihre Mutter verloren hat, sucht verzweifelt ihren Bruder. Nur Toklo, der Braunbär, ist stark und unabhängig. Warum lässt er sich ausgerechnet auf die Freundschaft mit Ujurak ein? Dieser Vielgestaltige, der mehr ist als nur ein Bär, gibt ihm immer neue Rätsel auf ...

Mein Monat Oktober...


…war schön, turbulent, stressig, traurig, ereignisreich…

Es war auf jeden Fall eine Menge los, doch zum Bloggen und Lesen kam ich kaum. Das soll sich ändern und ich fange gleich mal mit einem kleinen Rückblick auf meinen Lesemonat Oktober an!!!

Gekauft habe ich den ganzen Monat Oktober nicht ein Buch!!! Aber Bücherpost kam trotzdem. Zu meiner Freude! J

Auf dem Blog http://www.naschblog.de/ habe ich bei einer Verschenkung das Buch „Der Himmel über Darjeeling“ von Nicole C. Vosseler gewonnen!!! 

Cornwall, 1876. Helena Lawrence, mit siebzehn Jahren Vollwaise, sieht sich und ihren kleinen Bruder vor dem finanziellen Ruin. Der attraktive Ian Neville macht ihr ein Angebot: Er wird für ihr Auskommen sorgen, wenn sie ihn heiratet. Nach anfänglichem Widerwillen sieht Helena keinen anderen Ausweg und begleitet Ian nach Indien. Quer über den Subkontinent reisen sie bis nach Darjeeling auf Ians Teeplantage. Helena verliebt sich in das fremde, märchenhafte Land - und in ihren Mann. Doch Ian verbirgt ein dunkles und gefährliches Geheimnis ...

Vielen lieben Dank liebe Nadine!!!

Dann hatte ich bei der lieben Stefanie (http://www.buecherwesen.de/) und der lieben Mone (http://rezensionenmitherz.blogspot.de) am Sommergewinnspiel teilgenommen und gewonnen. Freu!!! Mein Gewinn: 1x das Buch "Sannah & Ham",1x YO Schwarzer Ribisel, 1x Bussy Ice Pops und 1x Milford kühl & lecker Minze-Cassis

Genau einen Sommer lang brauchen Hannah und Sam, um ein echtes Liebespaar zu werden.
Dabei ist bereits die erste Begegnung für beide unvergesslich. Wer verliebt sich schon auf dem Klo? Aber bevor das Schicksal sie endlich zueinander führt, müssen sie peinliche Situationen überstehen und die gutgemeinten, aber hirnrissigen Ratschläge ihrer Freunde umsetzen. Und dann können sie sich - hurra! - vom schrecklichsten aller schrecklichen Albträume verabschieden: womöglich NIEMALS ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.


Außerdem haben wir noch zwei tolle Rezensionsexemplare zugeschickt bekommen:


Mein SUB Abbau ist auch erst mal gescheitert. L Ich hatte Euch Anfang September drei Bücher vorgestellt, die ich lesen wollte.




Gelesen habe ich davon aber nur „Die andere Seite des Glücks“ und „Der Mann, der seine Frau vergaß“.

Eigentlich war ja auch der Plan zu Beginn jeden Monats drei Bücher auszuwählen, die ich dann lesen werde. Das habe ich im Oktober nicht gemacht und ich weiß auch noch nicht, ob ich es diesen Monat mache. Vielleicht berichte ich lieber im Nachhinein, was ich tatsächlich gelesen habe.
Ich habe „Der Zauber der Meerjungfrauen“ vom Merquana Verlag und „Mysterium" - Der schwarze Drache“ von Julian Sedgwick gelesen. Eigentlich wollte ich Mysterium meinem Sohn vorlesen, doch nachdem ich mich eingelesen hatte, war ich der Meinung, dass das Buch vielleicht doch noch nichts für ihn ist.

Dann hatte ich letzte Woche Urlaub und habe dann doch noch zum Ende des Monats DREI Bücher gelesen. Crossfire Versuchung, Crossfire Offenbarung und Crossfire Erfüllung. Ich hatte mal „Lust“ auf eine etwas andere Lektüre. Die Bücher haben mir auch gefallen, muss ich gestehen. ;-) Rezension kommt noch, wobei ich noch nicht weiß, wie ich diese schreibe. Eine Rezension für alle drei Teile oder für jeden Band eine Rezension?

Mit meinem Sohn habe ich natürlich auch gelesen:

  • Die Diebe von London von Renée Holler
  • Das wilde Pack von André Marx (Band 1)
  • Das wilde Pack schmiedet einen Plan von André Marx (Band 2)
  • Der magische Stein – Juwelenraub im Tower von London von Jens Schumacher





Das war mein/unser Lesemonat Oktober!!!

2. November 2014

Rezension Der Mann, der seine Frau vergaß von John O'Farrell



·         Taschenbuch: 384 Seiten
·         Verlag: Goldmann Verlag
·         Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 3442479142
·         ISBN-13: 978-3442479146
·         Preis: 8,99 €

Buch kaufen: Hier klicken!!!


Klappentext:
Ehemänner vergessen so einiges: die Einkaufsliste, die Schulaufführungen der Kinder, den Hochzeitstag.  Aber Jack Vaughan hat sogar vergessen, dass er verheiratet ist. Irgendetwas hat seine Erinnerungen komplett gelöscht: sein Name, sein Beruf, seine Vergangenheit – alles verschwunden. Als er nun der hinreißenden Madeleine begegnet, verliebt er sich Hals über Kopf. Dumm nur, dass es sich bei ihr um seine eigene Frau handelt. Und dass die beiden vor dem Scheidungsrichter stehen. Doch Jack setzt alles daran, seine Vergangenheit zurückzuerobern, vor allem aber seine große Liebe ...

Zum Inhalt:
Jack Vaughan steigt gerade aus der Londoner U-Bahn aus, als er plötzlich sein Gedächtnis verliert. Er hat einen Totalausfall. Er  weiß weder wer er ist, noch irgendetwas über sein bisheriges Leben. Total überfordert landet er schließlich im Krankenhaus, wo er eine Menge Tests über sich ergehen lassen muss. Leider werden die Ärzte auch nicht schlau aus den ganzen Untersuchungen und nehmen Vaughan stationär auf. Mit dem Schild „Unbekannt“ an seinem Bett wird er zu seinem neuen Bettnachbar ins Zimmer gebracht, der sofort sein neuer bester Freund sein möchte. Sein Bettnachbar scheint zwar total verrückt zu sein, doch er lockert die langweiligen, scheinbar endlos langen Tage durch seinen zweifelhaften Humor doch gehörig auf.
Nach Tagen taucht ein Gary an Vaughans Bett auf und behauptet sein bester Freund zu sein. Vaughan fühlt sich reichlich unwohl, denn Gary ist ihm völlig fremd. Gary nimmt Vaughan mit und hilf ihm zurück in sein Leben zu finden. Vaughan stellt fest, dass sein Leben die eine oder andere unangenehme „Überraschung“  beinhaltet. Denn die wunderschöne Frau, die er auf dem Weg vom Krankenhaus zu Garys Heim sieht, ist seine zukünftige Exfrau. Der Scheidungstermin steht unmittelbar bevor. Doch Vaughan hat nicht vor, sich von dieser wunderschönen Frau, die er eben gesehen hat, scheiden zu lassen und setzt alles daran dies zu verhindern. Er will ihr Herz zurück erobern.

Meine Meinung:
Nachdem ich den Klappentext zu dem Roman gelesen hatte, hatte ich mir doch etwas mehr erhofft.
Der Anfang war vielversprechend, unterhaltsam und wirklich lustig. Doch ab dem Zeitpunkt, ab dem Vaughan versucht seine Frau zurück zu gewinnen, wird es langatmig und weitaus weniger lustig. Die Geschichte wird platt und vorhersehbar. Schade.
Sie ließ sich allerdings durch den flüssigen Schreibstil flott lesen.

Mein Fazit:
Die zum Teil unterhaltsame Geschichte konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllt. 


1. November 2014

Rezension Die andere Seite des Glücks von Seré Prince Halverson



·         Taschenbuch: 400 Seiten
·         Verlag: FISCHER Taschenbuch
·         Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 3596193788
·         ISBN-13: 978-3596193783
·         Preis: 9,99 €

Buch kaufen: Hier klicken!!!


Klappentext:
Ella Beene kann sich glücklich schätzen mit ihrem wunderbaren Ehemann, zwei lebhaften Kindern und Schwiegereltern, die sie wie eine eigene Tochter betrachten. Aber als ihr Mann Joe bei einem Unfall ertrinkt, ist ihr Leben mit einem Schlag auf den Kopf gestellt, und das Glück, das ewig dauern sollte, scheint vorbei zu sein. Als Joes schöne Exfrau, die ihn und die gemeinsamen Kinder drei Jahre zuvor verlassen hatte, plötzlich auf der Beerdigung auftaucht, fürchtet Ella das Schlimmste – zu Recht. Sie muss ihre eigene Trauer bewältigen, darum kämpfen, die Kinder zu behalten und sich um das wirtschaftliche Überleben der Familie kümmern. Aber während sie alles daran setzt, alles richtig zu machen und den Prozess um das Sorgerecht zu gewinnen, muss sie auch die Frage beantworten, ob sie die beste Mutter für die Kinder ist.

Zum Inhalt:
Ella Beene und ihr Ehemann wünschen sich sehnlichst ein Kind, doch jede Schwangerschaft endet mit einer Fehlgeburt und letztendlich scheitert ihre Ehe daran. Ella beschließt ihr altes Leben hinter sich zu lassen und irgendwo neu anzufangen. Sie begibt sich auf eine Reise ohne das genaue Ziel zu kennen. Auf dieser Reise begegnet sie Joe und seinen beiden Kindern Zach und Annie. Aus dieser Begegnung wird die große Liebe. Doch nach drei glücklichen Jahren wird ihr Glück durch Joes Tod zerstört und Ella muss nicht nur ihre Trauer um Joe bewältigen, sondern auch ihren beiden Stiefkindern, die sie wie ihre eigenen Kinder liebt, über die Trauer hinweg helfen. Da taucht auf Joes Beerdigung die leibliche Mutter von Annie und Zach auf und versucht sich wieder in das Leben der Kinder einzubringen. Doch sie will nicht nur teilhaben am Leben ihrer Kinder. Sie will sie ganz für sich haben und versucht das Sorgerecht für Annie und Zach zu bekommen. Ella, die sich als Mutter der Kinder sieht, will die Annie und Zach auf keinen Fall verlieren, aber sie weiß auch, dass auch Paige Rechte hat. Was soll sie nur tun? Was ist besser für die Kinder? Welches ist die richtige Entscheidung?

Meine Meinung:
Nachdem ich den Klappentext und einige Leserstimmen zu dem Roman gelesen hatte, hatte ich mir doch etwas mehr von der Geschichte erhofft. Mehr Dramatik. Mehr Emotionen.
Die Geschichte fing vielversprechend und fesselnd an. Es fehlte hier nicht an Dramatik und Emotionen. Schnell hatte ich die ersten Kapitel durchgelesen. Der dramatische Verlust von Joe, die Trauer der Familie, das plötzliche Auftauchen der leiblichen Mutter und die Angst von Ella, Annie und Zach zu verlieren. Bis hier hin hatte ich mitgefiebert und mitgefühlt. Doch dann folgte ein langgezogenes Hin und Her zwischen den Müttern. Hier konnte ich viele Handlungen und Verhaltensweisen von Ella einfach nicht verstehen. Wie viele Tage Paige bei Ella ein und aus ging und den Kontakt zu den Kindern aufbaute, ohne dass Ella mal das Gespräch zu Paige suchte, um die Situation zu klären. Wie viele Gedanken Ella durch den Kopf gingen und sie nicht einen Gedanken davon äußerte. Natürlich fühlte ich trotzdem mit Ella und wollte nicht, dass sie die Kinder an die leibliche Mutter verliert. Aber auch die leibliche Mutter konnte ich verstehen, auch wenn mir diese weniger sympathisch war.
Doch wie schon geschrieben, zog sich der Rest der Geschichte für mich wie Kaugummi in die Länge und der anfängliche Spaß an dem Buch ging leider verloren.

Mein Fazit:
Der Roman ist nicht schlecht geschrieben und lässt sich durch den flüssigen Schreibstil gut lesen. Doch mir persönlich fehlen in dieser Geschichte die Emotionen und die Leidenschaft, die so ein Drama mit sich bringen müsste.